Seltsame Vorlieben

Ja, ich gebe zu, ich stöbere gerne bei mydealz. Ohne Suche oder Kategorie, einfach Scrollen von brandneu bis unendlich.
Es ist schon etwas schlimmer als das Durchstöbern von Prospekten, denn die Chance, daß man etwas braucht von diesen Sachen, liegt noch unter Amazons Blitzangeboten, und die Ersparnis auch, obwohl sich die Produkte nicht selten überschneiden. :wink:
Ich kann nicht sagen, welcher Instinkt mich dazu treibt, denn ich weiß ja, daß dieser Zeitvertreib wenig Vorteile bringt. Aber er ist immerhin harmlos.

1 „Gefällt mir“

„Du mußt deine Schuhe nicht ausziehen“ höre ich oft bei meinen (immer seltener werdenden) Besuchen. Ich nehme erst einmal an, daß es kein „Du sollst deine Schuhe nicht ausziehen“ ist.
Aber warum sollte man es nicht tun? Man behält ja auch nicht die Jacke an - es sei denn, es ist wirklich nur eine Stippvisite. Aber sobald einem ein Getränk angeboten wird, warum sollte man so sich nicht gemütlich machen? Hat man wirklich zu viel Zeit in seinen Doppelknoten investiert, um ihn anderswo als zuhause wieder zu lösen?
Ich spüre zwar nichts mehr an den Füßen, aber die Unbequemlichkeit merke ich schon. Daß da irgendetwas Unnatürliches ist, das eine normale Fußposition behindert, selbst wenn ich Turnschuhe und keine Sicherheitsschuhe trage. Oder lebe ich doch in einer Parallelwelt?

Den Aspekt des Fußgeruchs oder der kaputten Socken hab ich erst einmal außen vor gelassen. Ich glaube nicht, daß sie die mehrheitliche Begründung meiner Fragen sind.

1 „Gefällt mir“

Bei Bierschinken im Angebot kann ich nie an mich halten und kaufe fast Familienportionen. :flushed:

Ich weiß, daß es zu viel ist, weil die Thekenbedienung dann anfängt zu fragen: „In Scheiben oder am Stück?“