Massengeschmack – das Forum

Ja ohne Scheiss jetzt:
Wegen Leuten wie ihm sind (zig-? hundert-?) tausende Menschen abgekratzt, wegen seinesgleichen dauern die Maßnahmen viel länger an, als sie müssten und jetzt benutzt er Kinder als Feigenblatt für den stinkenden Haufen verwesendes Durchfallexkrement, das er die ganze Zeit abgesondert hat!
Könnt dem echt… :rage: :fu:

2 „Gefällt mir“

In welcher Welt leben wir denn eigentlich?

In einer, in der nicht mehr alle Leute auf scheinheilige Nazis reinfallen.

„Wir treten in den Reichstag ein, um uns mit demokratischen Waffen zu rüsten. Wenn Demokratie dumm genug ist, uns kostenlose Bahnpässe und Gehälter zu geben, dann ist das ihr Problem … Wir kommen weder als Freunde noch als Neutrale. Wir kommen als Feinde! Wie der Wolf die Schafe angreift, so kommen wir.“
— Joseph Goebbels

Wer verharmlost hier wirklich, mein angeblich linksliberaler „Freund“?

Naja fairerweiße muss man sagen als die AFD gegründet wurde bestand die Partei noch einfach aus sehr vielen Idioten. Doch mit fortlaufender Zeit und Jahr für Jahr wird der Anteil von Idioten zu Recht Radikalen halt immer kleiner. Und so langsam sollte selbst der letzte Depp in der AFD merken, dass die Partei inzwischen von Nazis kontrolliert wird. Und ja in den Fall ist der Einsatz des Wort „Nazis“ zulässig. Da es hier halt nicht einfach ein paar harmlose Rentner mit Vorurteilen sind, sondern Fachos die planen die Demokratie umzustürzen.

War aber damals schon nationalistisch.

Ja. Wer da heute noch mitmacht, weiss genau, was er da tut und hat keinerlei Probleme, mit Nazis und ihrer Ideologie zu arbeiten.

So ein ganz eindeutiger Rassistenbullshit wie dieser ist z.B. ist noch immer erwähnenwert:

Um beobachtet zu werden reicht es schon Ethnopluralist zu sein. Das heisst unter anderem dass bestimmten Ethnien bestimmte Eigenschaften zugeschrieben werden.

Und desweiteren ist es der hippere Begriff für „Rassismus“, der auch gerne von der Identitären Bewegung verwendet wird.
Er bedeutet, daß „Kulturen und Ethnien“ (sagt man jetzt so anstatt ‚Rassen‘, weil das viel zu offensichtlich wäre) sich nicht zu vermischen, sondern schön alleine jede für sich in dem ihnen zugehörigen Lande stattzufinden haben.
Wo käme man sonst denn hin mit diesem linksgrünen Multikultiwahn?
„Ethnopluralismus“ bedeutet „Ausländer raus“, nur etwas weniger offensichtlich formuliert.

Das Parteienverbot ist eine Einschränkung der Demokratie. Kann man als wehrhafte Demokratie gut finden, muss man aber nicht.

Zu diesem „wehrhaft“ sein jener Demokratie gehört es, undemokratische Parteien aus dem demokratischen Prozess auszuschliessen. Alles andere wäre ja auch dumm.

Wäre ich AfD-Mitglied müsste ich um meinen Beamtenstatus fürchten.

Ja, weil du als Beamter zu Loyalität einem System gegenüber verpflichtet bist, das die AfD abschaffen will.

, dass er aufgrund dieser Befangenheit nie wieder Richter sein könnte

Siehe oben. Als Gegner des demokratischen Systems, kann man in ihm keine wichtige Rolle ausführen.


Die arme AfD, die ständig zu unrecht benachteiligt wird :sob:
Nur weil der linkgrüne Mainstream sofort wieder „Nazi!“ sagt, ganz ohne Grund!

Sehr weise aber, diesen Beitrag zu editieren, der war ein zu offensichtlicher Offenbarungseid, leider zu spät.

1 „Gefällt mir“

Ach, das bezog sich gar nicht allgemein auf MG? :disappointed:

Nein. Ich bin überhaupt nicht dazu fähig, Nazikram gänzlich zu ignorieren, sry.
Ich werd nur nicht mehr jede Kleinigkeit dokumentieren.

Na zumindest kommentierst du nicht zusätzlich das Forum der Honigwabe.

Weil ich nicht völlig damit aufhöre oder weil ich nicht mehr alles aufschreibe?

Bei der Honigwabe besitze ich keinerlei Sympathien für irgendeinen der Beteiligten, im Gegensatz zu MG.

3 „Gefällt mir“

Ich weiß oder denke, das komplette Azs würde dir gut tun.
Aber ich liebe nun einmal deine Beiträge. :man_shrugging:

Danke, ich komm schon klar :slightly_smiling_face:
Man muss ja nicht immer gleich ins Extreme verfallen, ein Grauton ist meist optimal :wink:

Toller Thread.
Da weiss man überhaupt nicht, worüber man zuerst lachen soll:

Übrigens glaube ich dass das political correctness Thema kaum beachtung finden würde. Würde es nicht 1000 geben die sich darüber aufregen.

Wenn z.b. wieder ein poc in Fußball beleidigt wird. Gäbe es eine entschuldigung und das Thema wäre von Tisch. Doch erst durch die ganzen Leute die sich aufregen das man N**** wohl noch sagen dürfen muss. Wird es doch eigentlich immer zu so einen großen Thema.

Das gleich Prinzip lässt sich ja auch auf gendern anwenden. Ohne die ganzen Leute die darin den Untergang des Abendlandes sehen. Wäre es nur eine Rand erscheinung die manche machen würden und manche nicht.

So wie Holger z.B.? Der sich von allen Aktionen und Vereinen auf der Welt ausgerechnet den als rechtslastig verdächtigen „Verein Deutsche Sprache“ aussucht, um ihm beizutreten, weil ihm der Erhalt der guten, alten doitschen Sprache so übermäßig wichtig ist, out of all things?

2 „Gefällt mir“

A jo, sag ja:
Wir brauchen ganz dringend liberalere Waffengesetze, schliesslich wird alle 10 Minuten jemand in Deutschland von mit Schusswaffen ausgerüsteten Kriminellen überfallen! Da muss man sich doch wehren können!

Wüsste gerne, wie man zu diesem Eindruck gelangt.
Wahrscheinlich muss man dazu 24/7 PI-News, bild und ähnlichen Ranz lesen, der Ängste vor ausländischen Pistolen- und Messermännern schürt.
Die meisten Waffen dürften wohl Rechtsradikale in ihren Kellern gelagert haben.

Wie heruntergekommen muss man eigentlich sein, um kurz nach einem Amoklauf so eine Scheisse zu verbreiten?

Ich meien ist doch die selbe Argumentation bei den Reps. Einfach die Lehrere ausbilden und bewaffnen. Dann können sie die Amokläufer abschießen. Genial!

Aber mag auch das Beispiel mit der Schweiz:

1 „Gefällt mir“

Oh, im jetzigen MG Direkt wird kurz angesprochen:

Holger sah im Thread jedoch keine anzüglichen Sachen…
Wahrscheinlich ist auch nichts gelöscht worden. :kissing: :notes:

Noch irgendeine andere deiner rechten Meinungen, die du dir von dem Mann absegnen lassen möchtest?
Fragen, ob er auch findet, daß das Boot voll ist, vielleicht? :roll_eyes: :rofl:

Aber, mein „linker Freund“, welche Reichweite hat denn dieser „Patriotismus“?
Also welchen Radius rund um den Ort deiner Geburt?
Ist der Rand deines Patriotismus die Vulva deiner Mum?
Oder das Krankenhaus, in dem du geboren wurdest?
Geht der bis zum Balkon deiner Wohnung?
Bis zur Stadtgrenze?
Der Landkreis?
Das Bundesland?
Die Landesgrenze?
Der Kontinent?
Oder doch die ganze Welt?
Was davon ist denn die „Heimat“, mit der du dich verbunden fühlst?
Wenn ich „Die ganze Welt“ oder „Überhaupt gar nicht“ sage, bin ich dann wirklich Identitätslos?
Ist meine Identität wirklich von arbiträrer Geographie abhängig?
Denk mal darüber nach, mein „linker Freund“.

Weil ich aus gegebenem Anlass mal wieder das uralte Volker Pispers-Programm geschaut habe mal ein sinngemäßes Zitat aus dem Gedächtnis daraus:
„Ich bin so ausgelastet damit, Mensch zu sein - ich komme ganz selten mal dazu ‚deutsch‘ zu sein“.