Betriebssysteme

https://www.golem.de/news/edge-browser-microsoft-will-installation-von-chrome-verhindern-2112-161550.html

Microsoft will Installation von Chrome verhindern

Microsoft intensiviert sein Vorgehen gegen andere Browser: Vor der Installation von Chrome wird Edge übertrieben gelobt.

Microsoft will mit aller Macht verhindern, dass Systeme mit Windows 10 oder Windows 11 mit einem anderen Browser als Edge verwendet werden. Dieses Ziel werde derzeit intensiviert, indem Microsoft Warnhinweise ausgebe, sobald die Webseite von Googles Chrome-Browser mit Edge aufgerufen werde, berichtet Neowin. Insgesamt drei unterschiedliche Warnhinweise zeigt Microsoft an, einer davon wurde von The Vergebestätigt.

Die vorliegenden Berichte stammen aus den USA. Es ist nicht bekannt, ob Microsoft diese Maßnahmen auch in anderen Ländern durchführt. Beim Besuch der Chrome-Webseite gibt es in Edge ein Pop-up, in dem drei verschiedene Texte stehen können. So heißt es: „Microsoft Edge basiert auf der gleichen Technologie wie Chrome, mit dem zusätzlichen Vertrauen von Microsoft.“ Welches zusätzliche Vertrauen Microsoft nach eigener Ansicht genießt, bleibt dabei offen.

In einem weiteren Text wird Chrome direkt angegriffen: „Dieser Browser ist so 2008! Wisst ihr, was neu ist? Microsoft Edge.“ Der dritte Text stellt gewagte Behauptungen auf: „‚Ich hasse es, Geld zu sparen‘, hat noch nie jemand gesagt. Microsoft Edge ist der beste Browser für das Onlineshopping.“ Wie bei der ersten Aussage bleibt Microsoft Erklärungen oder Belege schuldig.

Bing-Suche warnt vor allen anderen Browsern

Wenn Microsofts Suchmaschine Bing in Edge verwendet und in Bing nach anderen Browsern gesucht wird, gibt es von Microsoft eine klare Empfehlung, diesen anderen Browser nicht zu installieren - auch in Deutschland: „Es ist nicht erforderlich, einen neuen Webbrowser herunterzuladen. Microsoft empfiehlt für eine schnelle, sichere und moderne Weberfahrung, mit der Sie ggf. Zeit und Geld sparen können, die Nutzung von Microsoft Edge.“

Diesen Hinweis erhalten wir noch oberhalb der Suchergebnisse, sobald wir Chrome, Firefox, Opera oder Vivaldi im Edge-Browser in die Bing-Suche eingeben. In Windows 11 erschwerte Microsoft eine nachträgliche Änderung des Standardbrowsers und will damit erreichen, dass Windows-Nutzer bei Edge bleiben.

Es wird immer kurioser…

1 „Gefällt mir“

Kleiner Kommentar noch von mir, denke lieber als extra Post:

Was Microsoft wieder verantstaltet geht gar nicht, das treiben die schon lange Zeit, bei Windows 10 bekam man ja auch lange Zeit Meldungen, wenn man den Standardbrowser ändern wollte, dass man doch bitte IE / Edge verwenden sollte. Aber das geht inzwischen richtig ins Absurde rein.

Vor ein paar Tagen las ich auch, dass jeder Edge Browser nun übers nächste Update ein Addon installiert bekommt, dass kann man nicht ablehnen, welches einem helfen soll Kredite im Onlineshopping zu bekommen und zusätzlich Werbung für Coupons und so nen Schissen einblendet.

Man kanns zwar deaktivieren, aber ich versteh einfach nicht die Notwendigkeit sowas überhaupt einzubauen…

Ich mein… man muss sich das mal vergegenwärtigen: Man bezahlt Geld für Windows. Die Lizenz kostet Geld und, zumindest direkt bei Microsoft, nicht mal gerade wenig… und dann bekommt man Werbung ins Startmenü geklatscht, die Daten werden gesammelt wie doof, Apps werden von selber installiert, und das System hindert einem inzwischen immer aktiver es so zu gestalten, wie man möchte…

Nochmal: Man bezahlt dafür Geld, dass System zu benutzen und bekommt trotzdem Werbung vor den Latz geknallt und Addons für Kedite installiert… warum?

Man schimpft gerne auf Apple, hab ich früher auch, geb ich auch offen und ehrlich zu, aber ich hab inzwischen den Mac hier seit nem Monat und sowas hab ich nicht… Ja man bezahlt für Apple, teils deutlich, übern Marktwert, aber dafür lassen die einem auch verfickt nochmal in Ruhe… Ich hab hier keine Werbung im Startmenü, keine Apps installieren sich selber, Safari knallt mir keine Addons rein oder Werbung vor den Latz (mal von normaler Webseiten Werbung abgesehen, kannste hier aber auch blocken). Die Startseite von Safari blendet auch keine Werbung ein, siehe Firefox vor ein paar Wochen…

Und bei Linux ist das ganze System sogar kostenlos und man findet all den Mist den Microsoft abzieht auch nicht… Das höchste der Gefühle war, dass bei Ubuntu einige Jahre lang die Amazon App mitinstalliert wurde, aber die konnte man einfach entfernen, ohne Warnmeldungen…

Ich verstehs nicht, wieso Microsoft neben der Kohle fürs eigentliche System noch weiter Kohle sammelt…

1 „Gefällt mir“

Solche Spielchen versuchen sie doch alle…

1 „Gefällt mir“

Das ist aber keine Entschuldigung, außerdem siehe meinen Kommentarpost.

1 „Gefällt mir“

Türlich nicht.

2 „Gefällt mir“

Kann man in Windows übrigens auch abstellen mit Windows 10 Shutup oder WinAeroTweaker.
Auch das soll/kann keine Relativierung sein, nur zur Info :wink:

2 „Gefällt mir“

Ja klar, aber wenn ich schon soweit gehen muss… Hab ich damals auch bei Win10 schon gesagt, wenn ich echt schon so weit gehen muss, mir third party herunterzuladen (die ja theoretisch wer weiß was mit dem System machen kann…) um das System über Hintertüren so hinzubiegen, dass es für mich brauchbar ist… dann ist das ein richtig schlechtes OS…

Und man darf nicht vergessen: Aufgrund von Update Zwang (ist in Win10 immer noch, aufgeschoben ist nicht aufgehoben) kann und hat Microsoft auch solche Hintertürchen schon geschlossen bzw. die Dateien nach größeren Updates schlicht zurückgesetzt.

Wie gesagt, ich bezahle Geld für ein System, welches mir konstant ans Bein pissen will und tut und muss mir selber den Rechner mit Mühe und Not so hinbiegen, damit ich nen gewissen Schutz dafür hab.

Geht gar nicht…

1 „Gefällt mir“

Das stümmt. Leider gibt es für Gamer aber keine vernünftigen Alternativen :frowning:

Du solltest echt Linux ausprobieren. Mit Steam Proton funktioniert gaming auf Linux echt gut. Es läuft nicht alles zu 100%, aber vieles ganz gut inzwischen. Ob Warframe läuft weiß ich nicht, aber gute Webseite:

https://www.protondb.com

Wird zwar besser, aber ist immer noch ein Krampf und es funktioniert längst nicht alles

Ich sag mal aus eigener Erfahrung: Kommt aufs Spiel an.

Ich hab jetzt nicht meine gesamte Steam Library in dem Ding getestet, aber vieles was ich spielen wollte lief mit Proton out of the Box. Satisfactory z.b. lief sofort, sogar auf hohen Einstellungen bei 60 fps usw.

Es gibt aber auch Spiele die laufen gar nicht oder stürzen ab: The Movies kenn ich da als Beispiel, das braucht diesen Windows Movie Codec Ding und den gibt es für Proton nicht. Aber zugegeben: Es ist auch ein Krampf das Teil auf Windows zum laufen zu kriegen.

Ich rate echt dazu: Mach dir ne extra Partition, knall da das aktuelle Ubuntu LTS drauf (20.04 ist das glaube ich noch) und probiers einfach. Wenn du ein Linux neben Windows installierst, kannst du dann beim booten wählen welches System du nutzen möchtest.

Näh, hab ich einfach keine Lust, mich reinzufuchsen^^
Ich brauche zwar nicht Apple-Level-Convenience, aber ich möchte nicht erst stundenlang erfolglos Treiber u.ä. hin- und her installieren und konfigurieren müssen, nur um ein Spiel eventuell zum Laufen zu bekommen^^
Ist glaube ich nur eine Frage der Zeit, bis Spiele standardmäßig nativ darauf laufen mit Vulkan z.B., da warte ich lieber noch 1,2 Jahre ab :grinning_face_with_smiling_eyes:

Wie lange ich das schon lese ^^

Oder: Kauf dir ne Konsole, so hab ichs auch gemacht :smiley:

Am besten ne XBox :grinning_face_with_smiling_eyes:

NEVERRR!

52

1 „Gefällt mir“

Genau! :smiley:

Yeah! Fck Mcrsft, go XBox! :grinning_face_with_smiling_eyes:

1 „Gefällt mir“

(Ich hab den Thread auch mal vom „Gaming“ Bereich in den „Smalltalk“ Bereich geschoben, passt glaube ich etwas besser ^^)